Werden Sie ein Teil von uns

MusAeD werden

Sie sind Arzt oder werden es und möchten sich mit uns solidarisieren? Dann können Sie hier MusAeD werden.

MusAeD werden

MusAeD bedeutet Verantwortung zu übernehmen, sich einzusetzen, Visionen zu haben und zielstrebig zu agieren. Nur gemeinsam können wir was bewegen. Darum sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wenn Sie sich als muslimische/-r Ärztin/Arzt oder Medizinstudent/-in mit uns identifizieren können und Ihren Beitrag für unsere Ziele leisten wollen, dann schicken Sie eine E-Mail mit der Absichtserklärung an mitmachen@musaed.de. Nachdem wir Ihre E-Mail geprüft haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zu einem Formular.

Mit dem Ausfüllen und Abschicken des Formulars, werden Sie bei zukünftigen Veröffentlichungen eines Positionspapieres oder einer Pressemitteilung automatisch als Mitunterzeichner aufgeführt. Bei der Veröffentlichung als Unterzeichner werden ausschließlich, sofern vorhanden der Titel, der erste Buchstabe des Vornamens, der vollständige Nachname, sofern vorhanden die Fachrichtung und der Ort verwendet (gekürzte Daten) – nähere Informationen weiter unten in den F.A.Q.s.

Die vollständigen Daten werden dazu verwendet, Sie im Newsletter aufzunehmen und dienen ausschließlich der internen Kontaktaufnahme. Ihre Daten sind geschützt und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sollten Sie mit der Veröffentlichung ihrer gekürzten Daten auf einem Positionspapier oder einer Pressemitteilung nicht einverstanden sein, so können Sie dies ohne Angabe von Gründen widerrufen. Damit Sie ausreichend Gelegenheit haben, sich ein eigenes Bild zu machen, bekommen Sie diese vor der Veröffentlichung zur Durchsicht an Ihre Email zugesandt.

Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, einen positiven Beitrag für ein friedliches Zusammenleben zu leisten. Möge Allah s.w.t. Ihr Bemühen und Ihr Engagement reichlich belohnen.

F.A.Q.

Warum sollte ich MusAeD werden?
Als Ärzte haben wir einen verantwortungsvollen Beruf und gehen tagtäglich mit Menschen verschiedener Kulturen, Religionen und Sprachen um. Wir haben stets das Wohl unserer Patienten im Auge und geben unser Bestes, ihr Leiden und ihre Sorgen zu mindern. Als Muslime sehen wir unsere Tätigkeit außerdem als gottesdienstliche Handlung, da das Helfen zu einer der größten Tugenden des Islam gehört. Aus diesem Grund sind wir stolz darüber, dass Allah s.w.t es uns ermöglicht hat, diesen ehrenhaften Beruf ausüben zu dürfen. Wir sind dankbar und keinesfalls überheblich. Als Mitglieder des angesehensten Berufes in Deutschland hat unsere Stimme ein enormes Gewicht. Wir sehen die Missstände in der Gesellschaft, die zunehmende Polarisierung und die Bedrohung des friedlichen Zusammenlebens tagtäglich. Da nun unsere Stimme ein enormes Gewicht hat, sind wir in der Pflicht, dies zum Wohl aller und insbesondere zum Interesse der Muslime einzusetzen. Als MusAeD haben Sie die Möglichkeit, diese Aufgabe mit anderen muslimischen Kollegen gemeinsam zu meistern.
Was passiert mit meinen Daten, wenn ich MusAed werde?
Ihre vollständigen Daten dienen ausschließlich für die interne Kontaktaufnahme und zur Anmeldung zum Newsletter. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Für die Unterzeichnung von Positionspapieren und Pressemitteilungen werden diese gekürzt und in der Unterzeichnerliste mitveröffentlicht. Dabei werden nur der Titel, der erste Buchstabe des Vornamens, der Nachname, die Fachrichtung und der Ort erwähnt.

Beispiel:
Vollständige Daten bei uns:
Herr Prof. Dr. Abdullah Al-Misali, Facharzt für Neurochirurgie, 12345 Musterstadt, E-Mail: a.misali@mustermail.mus , Whatsapp-Nummer: 0123 – 456789
Gekürzte Daten zur Veröffentlichung:
Prof. Dr. A. Al-Misali, Facharzt für Neurochirurgie, Musterstadt

Bekomme ich Gelegenheit, vor einer Veröffentlichung mein eigenes Bild zu machen?
Jede Veröffentlichung von uns wird über den Newsletter an alle Musaed vorab verschickt. So haben Sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild von dem zu veröffentlichenden Text zu machen. Sollten Sie mit dem Text einverstanden sein, so brauchen Sie nichts zu unternehmen. Ihre gekürzten Daten werden dann als Unterzeichner an den Text angehängt und mitveröffentlicht.
Was muss ich tun, wenn ich mit einer Veröffentlichung doch nicht einverstanden bin?
Sollten Sie mit einem Positionspapier oder einer Pressemitteilung nicht einverstanden sein, so senden Sie uns bitte eine formlose Email an: info@musaed.de mit der Bitte, Sie aus der Unterzeichnerliste für dieses Positionspapier herauszunehmen. Wir werden Ihren Wunsch schnellstmöglich umsetzen und auch wenn wir das bedauern, respektieren wir Ihre Entscheidung selbstverständlich.
Muss ich einen finanziellen Beitrag leisten?
Wir arbeiten alle ehrenamtlich und aus Leidenschaft. Ein finanzieller Beitrag wird von den MusAed nicht gefordert. Sollten für Veranstaltungen finanzielle Mittel erforderlich sein, die unsere Kapazitäten übersteigen, werden wir Sie eventuell um einen kleinen freiwilligen Betrag bitten.
Was kann ich tun, wenn ich selber was veröffentlichen will?
Jeder soll mitmachen und sich möglichst mit einbinden. Sollten Sie einen interessanten und lesenswerten Artikel verfasst oder eine Pressemitteilung oder ein Positionspapier geschrieben haben, dann senden Sie ihn einfach an: info@musaed.de. Wir bemühen uns, Ihren Text nach einer Analyse und Korrektur unter Rücksprache mit Ihnen zu veröffentlichen. Wir freuen uns über jeden Beitrag, den Sie leisten.